Ein Stück Kreta für Dich –
Dein eigener Olivenbaum
auf Kreta

Patenschaft

Wenn Du eine Patenschaft für einen Olivenbaum in unserem Hain übernehmen möchtest, dann erhältst Du:

  • 10 Liter extra natives Olivenöl aus unserem Hain;
    mit einem Säuregrad von 0,33 (Analysewert der Ernte 2018/19)
    nach biologischen Anbauprinzipien erzeugt,
    direkt vom Eigentümer,
  • eine Patenurkunde
  • Dein Namenskennzeichen an Deinem Baum

Die Kosten für eine Patenschaft belaufen sich auf 120 EUR zzgl. Versandkosten im Jahr. Die Patenschaft verlängert sich nicht automatisch. Du entscheidest vielmehr jedes Jahr selbst, ob Du weiterhin Pate sein und dann wieder frisches Olivenöl erhalten möchtest.

Eine Patenschaft für jemanden oder etwas zu übernehmen, bedeutet dafür zu sorgen, dass es ihm oder etwas gut geht. Wenn Du Pate für einen unsere Olivenbäume wirst, möchtest Du, dass es Deinem Baum gut geht, sein Lebensraum bewahrt wird, er genügend Wasser erhält und dass Schädliches wie Gifte von ihm fernbleiben.

Wir verwenden seit 2006 keinerlei Kunstdünger oder chemische Schädlingsbekämpfungsmittel, sondern bauen unser Olivenöl gemäß biologischen Prinzipien an. 

Uns ist zwar bewusst, dass der Ertrag dadurch geringer ausfällt und die jährlichen Schwankungen in der Olivenölmenge größer ausfallen, aber die Naturerhaltung sehen wir als Verpflichtung an. Die Minoerer, die vor 3000 Jahren an genau dieser Stelle wohnten, haben auch keine künstlichen Mittel einsetzt. Sie würden sicher auch Gefallen an unserer Philosophie finden. Schließlich könnten sie uns quasi jeden Tag von Ihrer Stadt Praisos aus zusehen, was wir aus Ihrem Erbe gestalten.

Wichtig: wenn Du das erste mal Pate wirst, bekommst Du Dein Olivenöl für das erste Jahr sofort zugesendet (sofern noch vorrätig). Du musst also nicht bis zur nächsten Ernte warten.
Dies ist besonders für diejenigen wichtig, die eine Patenschaft an eine liebe Person verschenken wollen. 

Dein Baum steht in unserem eigenen Hain. Wir arbeiten ohne Agentur oder Zwischenhändler. Daher können wir – verglichen mit anderen Patenschaftsangeboten –  eine erheblich größere Menge an Ölivenöl abgeben. Außerdem kannst Du direkt mit uns, den Produzenten Deines Öls sprechen, was uns sehr am Herzen liegt!  (Email: kontakt@dein-olivenbaum.de)

Vielleicht baut sich im Laufe der Zeit zu Deinem Baum auf Kreta ja eine Beziehung auf! Vielleicht möchtest Du ihm ja einmal „Hallo“ sagen, unter ihm ein Picknick machen und ihn anfassen. Wir laden Dich ein zu kommen, uns zu besuchen und auf diesem herrlichen Stück Erde einmal selbst Urlaub zu machen.

Wenn Du es wünschst, dann helfen wir Dir gerne auch bei der Planung Deines Aufenthaltes auf Kreta, können Dir z.B, alte, renovierte Steinhäuser vermitteln oder sagen, was es weiter Sehenswertes in der Umgebung anzusehen gibt.

Unser Olivenhain

In unseren Olivenhain werden seit 2006 keinerlei Kunstdünger oder künstlichen Schädlingsbekämpungsmittel verwendet. Das aus diesen Oliven gewonnene Öl wird somit nach den Richtlinien der biologischen Anbauprinzipien gewonnen, auch wenn wir hierfür kein offizielles Siegel besitzen.

Unsere Oliven sind die sehr klein wachsenden Koroneiki-Oliven. Anders als die oft walnußgroßen Oliven aus anderen europäischen Regionen konzentriert sich hier der volle Geschmach auf eine Größe, die nur etwa doppelt so groß ist, wie deren Kern. Wenn Du Deinen Baum einmal besuchen kommst, dann wird Dir dies als erstes auffallen.

Unser Hain liegt in der Region von Sitia (ca 10km südlich davon) nahe des Dorfes Agios Spiridonas und unmittelbar an den archäologischen Ausgrabungen der minoischen Stadt Praisos. Das Öl der Region Sitia ist weit bekannt und erhielt in den vergangenen Jahren viele internationale Auszeichnungen.

Die Ernte geschieht zwischen Ende November und Anfang Februar manuell, indem die reifen Oliven behutsam vom Baum geschlagen werden und auf vorher auf den Boden gelegte Netzte fallen. Bei der Ernte werden die Bäume außerdem einem sog. Pflegeschnitt unterzogen, der maßgeblich ist für die Widerstandfähigkeit des Baumes und den Ertrag im kommenden Jahr.

Die geernteten Oliven werden, nachdem Blätter und Ästchen weitgehend aussortiert wurden, in Körbe oder Säcke gefüllt und taggleich in eine gemeinschaflich mit anderen Olivenbauern betriebene Genossenschafts- Ölmühle gefahren, wo die Oliven mittels moderner, schonender Verfahren kalt gepresst werden und wir das Öl genau aus unseren Oliven zurück erhalten.

Wir sind froh, dass unsere griechischen Freunde uns mit Rat und Tat bei der Ernte begleiten, denn ohne diesen Zusammenhalt wäre unser Herzensprojekt nicht machbar.

Wenn Du Deinen Baum einmal besuchen kommen möchtest, freuen wir uns sehr. Wir hatten bereits viele gute Gespräche mit Paten unter deren Olivenbäumen.

Unser Olivenöl

Unser Olivenöl wird aus 100% Koroneiki Oliven gewonnen, die einen besonders hohen Anteil an Polyphenolen (Antioxidantien) besitzen.
Wir bauen nach biologischen Anbauprinzipien an, verwenden also  keinerlei Kunstdünger oder künstliche Schädlingsbekämpfungsmittel. Allerdings besitzen wir kein offizielles Bio-Siegel.

Wir sorgen dafür, dass die frisch geernteten Oliven taggleich in unsere nur wenige Kilometer entfernte Genossenschaftmühle eingeliefert werden und dort sofort und schonend mittels modernster Verfahren (Zentrifugentechnik) gepresst werden. Das so entstandene Olivenöl gilt wegen seines geringen Säuregrades von weit unter 0,7 als native extra (die aktuelle Ernte 2018/19 hat 0,33).

Nach der Pressung bringen wir unser Öl nach Deutschland, von wo es an die Paten versendet wird. Manche unser Paten freuen sich bereits seit 2008 auf die jeweils neue Ernte. Hier einige aktuelle Rückmeldungen von Paten:

Ich muss sagen das ist ein vorzüglich schmeckendes Olivenöl, dafür ein herzliches Dankeschön.
Ich hoffe das wir, ich und meine Frau, das Patenkind irgendwann mal besuchen können, das ist unser Ziel.

Manfred K.

Ich darf sagen: Ich bin begeistert von der Qualität!
Noch nie habe ich ein Olivenöl dieser Qualität verkostet.

Heiner H.

Wir sitzen gerade nach unserem Urlaub und schwelgen in Erinnerungen an unsere Begegnung in Praisos.
Dazu gibt es Baguette mit dem Öl
Von Euch…

Doris und Heijo

Heute an meinem Geburtstag ist die Lieferung eingetroffen.
Wir essen fleißig von unserem Olivenöl und es schmeckt uns ganz wunderbar. Die erste Flasche ist schon fast leer.

Familie B.

Das Olivenöl ist eingetroffen und wurde bereits von uns und einigen anderen Familienmitgliedern probiert. Das Öl ist absolute Spitzenklasse und alle sind begeistert. Das Geschenk unserer Kinder an uns hat also voll eingeschlagen. Nun sind wir ganz scharf darauf, „unseren“ Baum und Euch und natürlich das Terrain, auf dem dieses Gold wächst, kennenzulernen.

Ulli und Evi B.

Praisos

Unser Olivenhain befindet sich inmitten der archäologischen Stätten von Praisos, terrassenförmig angelegt um den Haupthang dieser minoischen Stadt. Die Besucher und auch wir selbst sind jedes mal angetan von dem besonderen Gefühl, das sich einstellt, wenn man diesen Kraftort betritt, den sich bereits die Minoer ganz bewusst augesucht hatten.

Als vor mehr als 3300 Jahren die Griechen und damit die griechische Sprache sich auf Kreta ausbreiteten, zogen sich die Ureinwohner Kretas, die Minoer, auf wenige Sprachinseln im Westen und im Osten Kretas zurück. Der wohl bedeutenste Rückzugsort und einer der bedeutensten antiken Städte Ostkretas überhaupt war Praisos, ca 10 km südlich von Sitia. Hier pflegten die Minoer weiterhin Ihre Kultur und Sparche, das sog. eteokretanisch (übersetzt: „echte kretanisch“).

Lage von Praisos

Pressos ist auf drei Hügeln errichtet worden, auf denen heute noch Architekturreste zu finden. Zwei Hügel waren von einer Mauer umschlossen. Auf dem dritten Hügel , dem sog. Altarhügel, befand sich ein Heiligtum.

Obwohl die Ausgrabungen bei weitem noch nicht abgeschlossen sind, kann man sich gut vorstellen, wie das Leben damals aussah. Man findet dort z.B. gut erhaltene Quadermauern, Straßen, Gräber, Heiligtümer und ein hellenistisches Haus mit einem Regenwasserbecken und einer Olivenpresse.

Darüber hinaus fand man Tafeln, auf denen Texte sowohl in minoischer, als auch in griechischer Schrift zu finden sind und welche zukünftig sicher bei der Entzifferung der minoischen Sprache helfen werden.

Pressos besaß zwei Hafen – Etia (Sitia) im Norden und Stiles an der Südküste. Von dort aus betrieben die Einwohner Handel bis nach Agypten und Italien.

Innerhalb Kretas erhob Praisos Anspruch auf den Tempel des Zeus Dicteos in Palaikastro, genauso wie die ebenfalls mächtigen Städten Itanos und Ierapytna. Obwohl es in diesem Spannungsfeld lange Zeit eine erfolgreiche Bündnispolitik unterhielt, wurde es im Jahre 150 v.Chr. von Ihrer Rivalin Ierapytna angegriffen, geplündert und zerstört. Die Stadt blieb fortan unbewohnt – die Einwohner wuerden entweder von Ierapytna versklavt oder zogen zu Ihrem Hafen Etia an der Nordküste.

Geschenkidee

Unsere Olivenbaumpatenschaft ist auch ein außergewöhnliches Geschenk für alle, die das Besondere, Gesunde, Natürliche suchen – egal ob für Kreta-Liebhaber, Gesundheitsbewusste oder Freunde guten Essens.

Denken Sie daran, wie oft Ihr Beschenkter an Sie denken wird, wenn er täglich mit unserem Olivenöl kocht! Ihr Geschenk sagt darüber über Sie aus, dass Sie über den Tellerrand hinaus denken: Natur bewahren und Freude teilen!

Denn mit 10 Liter unseres Olivenöls im Jahr haben Sie oder Ihr Beschenkter auch die Möglichkeit, etwas von diesem Gut weiter zu verschenken! Besorgen Sie sich eine schöne Flasche oder Flakon und füllen Sie etwas von Ihrem Öl darin ab. Wenn Sie möchten, dann erstellen Sie ein individuelles Etikett und schon besitzen Sie ein immer gerne gesehenes Mitbringsel bei Ihren Besuch bei Freunden.

Wenn Sie daraufhin angesprochen werden – geben Sie ruhig Ihre Quelle dein-olivenbaum.de bekannt. Sie werden sehen: Ihr Geschenk wird dadurch sogar noch wertvoller werden.

Eine Auswahl an Flaschen finden Sie z.B. bei: http://www.flaschenland.de

Kreta-Diät

Die Ernährung der Kreter basiert wesentlich auf der Basis von Olivenöl und vielerlei Gemüse. Dieser – zugegeben früheren – Ernährungsweise wird die hohe Lebenserwartung der Kreter zugschrieben und als sog. Kreta-Diät bezeichnet. Dabei ist dieser Ausdruck etwas irre führend, denn es handelt sich hier vielmehr um eine Ernährungsweise, als um eine echte Diät. 
Ein durchschnittlicher Kreter verbraucht pro Kopf über 30 Liter Olivenöl!

Mit einem Olivenbaum schenkst Du Dir oder Deinen Lieben also nicht nur guten Geschmack, sondern ein buchstäblich langes Leben!

Wenn Du Dich mehr mit dem Thema kretische Ernährung , der sog. Kreta-Diät, beschäftigen möchtest, dann habe ich für Dich ein Ebook dazu geschrieben. Du erhältst es kostenlos, wenn Du Dich in unseren Newsletter einträgst. Du erhältst dann sporadisch eine Email von uns, z.B. wenn wir einen neue Ernte angeschlossen haben und es wieder frisches Olivenöl aus unserem Hain gibt. Wir geben Deine Daten niemals weiter und Du kannst Dich selbstverständlich auch jederzeit selbständig aus dem Newsletter wieder austragen.

oder

Über uns

Wir sind Waltraud und Matthias  und seit 1998 können wir uns glücklich schätzen, einen kleinen Flecken im Osten Kretas unser Eigen zu nennen. Der Erwerb einer kleinen Ferienwohnung war damals der Beginn einer stetig wachsenden Begeisterung und Liebe zu Kreta, ja einer neuen Lebenseinstellung.

Waltraud und Matthias

Seit 2008 sind wir selbst Eigentümer eines 1,5 ha großen Olivenhains bei Pressos, ca. 10 km südlich von Sitia im Osten Kretas, wo wir Olivenöl im biologischen Anbau gewinnen. Da wir selbst (noch) nicht ständig auf Kreta leben, sondern zwischen Kreta und Deutschland pendeln, haben wir gute Freunde vor Ort, die unseren Hain während unserer Abwesenheit gut pflegen. Wir schätzen deren Erfahrungen sehr, denn schließlich haben sie seit generationen eigene Olivenbäume und können uns daher bei allen Fragen Ratschläge geben.

Wir möchten nun auch Dir ein Stück von der Lebenserfahrung abgeben, die wir selbst im Laufe der letzten 21 Jahre auf Kreta gewonnen haben. Und wir denken, ein guter Beginn dafür könnte es sein – genau wie bei uns damals – etwas Eigenes auf diesem wunderbaren Flecken Erde zu haben: (D)einen eigenen Olivenbaum!